In diesem Blogbeitrag geht es um das Thema Begabungen. Was sind Begabungen und wie können diese erkannt werden?

 

Jedes Kind ist ein Genie

Seit langem wurde durch die Neurowissenschaft belegt, dass jeder Mensch mit unglaublich großem Potential zur Welt kommt. Die Vernetzung und Hirnaktivität von Kindern ist in den ersten Lebensjahren enorm groß, so dass nur von kleinen Genies die Rede sein kann. Im Laufe des Heranwachsens kann beobachtet werden, dass diese Aktivität und ausgeprägte Vernetzung wieder abnimmt. Hauptsächlich die Fähigkeiten, die im Alltag wirklich zum Einsatz kommen, bleiben erhalten. Die Anpassung an das Umfeld spielt dabei eine zentrale Rolle.

Schön und gut. Was bringt einem erwachsenen Menschen diese Erkenntnis, dass jeder, also auch er selbst, mit enormen Potentialen und Begabungen das Licht der Welt erblickt hat?

Mir macht sie bewusst, dass es sich lohnt, mich auf den Weg zu begeben, meine vergessenen Potentiale wiederzuentdecken. Dabei erlebe ich momentan sehr intensiv, dass es nie zu spät dafür ist. Selbst dann, wenn eigene Begabungen und Fähigkeiten bereits völlig in Vergessenheit geraten sind, können sie wiedergefunden und zum Leben zu erweckt werden.

Jedes Kind ist ein Genie also hat jeder Erwachsene das Potential eines Genies. Doch nicht jeder nutzt sein Potential und bringt es zum Erblühen.

Darüber hinaus empfinde ich es als sehr bereichernd, mir die Potentiale bewusst zu machen, die auf meinem Lebensweg bisher schon zum Einsatz gekommen sind und bereits präsent sind. Denn wenn mir bewusst ist, was ich bereits kann und welche Potentiale ich bereits nutze, kann ich sie viel effektiver in meinem Leben nutzen.

 

Jeder Mensch hat Begabungen

Viele Menschen haben sich irgendwann im Laufe ihres Lebens bewusst oder unbewusst entschieden zu glauben, dass es nur manche spezielle Menschen gibt, die begabt sind. “Otto-Normal” werden vielleicht auch ein paar Fähigkeiten zugetraut, die aber nicht nennenswert sind. Nur die Menschen, die eine Begabung besonders stark ausprägen und sie gezielt „herauskitzeln“ werden als begabt angesehen.

Was für ein schlauer Mechanismus, um sich unbewusst von der eigenen Selbstentfaltung abzuhalten.

Ich habe einige Jahre lang mit Menschen zusammengearbeitet, die mit dem Stempel „Behinderung“ oder „psychisch krank“ am Rande unserer Systeme geparkt werden. Was ich dort entdeckt habe, kann kaum jemand, dem ich es erzähle ernst nehmen: Mir wurde mit der Zeit klar, dass es sich um hochbegabte Menschen handelt. Es waren einige Menschen darunter, die Schwierigkeiten hatten, im Alltag zurecht zu kommen. Dinge, die für mich einfach waren, konnten einige von ihnen nicht so gut. Auf der anderen Seite konnte jeder etwas, das ich nicht so gut konnte. So wie überall im Leben also.


Vergleiche können manchmal hilfreich sein, um etwas „einordnen“ zu können. Sie hindern uns aber insbesondere daran, unsere Potentiale zu erkennen und zu leben.

 

Besondere Begabungen

 

Unsichtbare Begabungen

Ich möchte dir ein Beispiel nennen. Es gab damals eine Frau, mit der ich zusammengearbeitet habe. Sie war etwa 45 Jahre alt und lebte in einer Wohngruppe. Dort bekam sie hin und wieder Unterstützung, um ihren Alltag und ihr Leben eigenständig zu bewältigen.

Als Kind lief ein Teil ihrer Entwicklung langsamer, als bei anderen Kindern. Sie brauchte z.B. einige Jahre, um sprechen zu lernen. Durch einfühlsame Begleitung und das Vertrauen ihrer Mutter lernte sie es schließlich.

Auf der anderen Seite hatte sie eine Begabung, die von außen nicht ersichtlich war. Sie hatte nicht nur ein „absolutes Gehör“, konnte also beim Hören eines Tones diesen genau bestimmen (später auch als C, D, E, usw. benennen) und eine ausgeprägte akustische Wahrnehmung. Sie war auch in der Lage, Verbindungen von Tönen und beispielsweise Farben herstellen. Die Frequenz eines Klanges, konnte sie einfühlsam mit der Frequenz einer Farbe zusammenbringen.

Einmal erzählte sie mir sehr eindrucksvoll von Kindheitserinnerungen. Dabei wurde mir deutlich, was für einen großen Stellenwert das Hören schon immer bei ihr hatte: Sie erinnerte sich z.B. sehr detailliert an das Quietschen einer S-Bahn, mit der sie früher häufig gefahren ist. Dieses konnte sie auch Jahrzehnte später in ihrer Erinnerung abrufen und sehr feinsinnig und vielschichtig umschreiben. Für sie waren Klänge ein wichtiges Element ihres Lebens. Das wurde mir auch bewusst, als sie mir erzählte, dass die Schleifmaschine, an der sie manchmal arbeitete, einen Fis Ton von sich gab. Diesen konnte sie Frequenzgenau nachsummen.

 

Was ist eine Begabung?

 

Begabungen erkennen

Vielen Menschen ist, wie bereits weiter oben erwähnt, nicht bewusst, dass sie Begabungen haben. Es kommt sogar häufig vor, dass Potentiale und Talente auch dann nicht erkannt werden können, wenn jemand beginnt danach Ausschau zu halten.

Was besonders nahe liegt und möglicherweise schon ein Leben lang „selbstverständlich“ ist, wird manchmal nur schwer erkannt.

Gegenwind

Gegenwind

Bei manchen deiner Begabungen kann es sein, dass du von außen eher auf Widerstand statt auf Zuspruch oder „Anerkennung“ dafür stößt. Es kommt immer wieder vor, dass gerade herausragende Talente in unserem Kulturkreis ignoriert oder gar mit Abwehr „sanktioniert“ werden. Die unterschwellige, unausgesprochene Botschaft ist vielerorts: „Sei bloß nicht schlechter, aber auch nicht besser als der Durchschnitt.“

Wenn du dein Leben lang für eine Gabe, die du hast, immer wieder „eins auf den Deckel“ bekommst und kaum positives Feedback dafür erhältst, kann es sein, dass du gerade dort eine Schwäche vermutest, wo besonderes Potential liegt. Vielleicht verdeutlicht dir das, wie wundersam und teilweise auch verworren der Weg zu den eigenen Potentialen sein kann.

Und auch dann, wenn die Erkenntnisse dann da sind und der Zugang zu den eigenen Potentialen etwas freier wird, kannst du wieder mit Gegenwind rechnen. Ich stelle z.B. fest, dass einige Menschen auf Veränderungen in diesem Bereich mit Missgunst, Neid und Projektionen reagieren.

Mit der Entfaltung des eigenen Potentials wird die Herausforderung geboren, dieses auch dann zu leben, wenn du auf Gegenwind stößt.

 

In welchen Bereichen können Begabungen liegen?

An dieser Stelle möchte ich dich dazu einladen, deine Vorstellung davon zu weiten, was eine Begabung sein kann. Ich stelle dir einige Ideen und Bereiche vor, innerhalb derer Potentiale gefunden werden können.

Bereiche in denen deine Begabungen, zum Ausdruck kommen können:

  • Körperbewusstsein

  • Bewegungsfreude

  • Kreativität und Inspiration

  • Musik und Kunst

  • Empathie und Einfühlung

  • Menschenkenntnis

  • Pragmatismus

  • Gefühlsbetonung

  • Herzverbindung

  • Kommunikation und Sprache

  • Rationales Denken

  • Vernetztes, systemisches Denken

  • Organisatorische Kompetenz

  • Teamfähigkeit und Kooperation

  • Gemeinschaftssinn

  • Sozialkompetenz

  • Intuition

  • Feinsinnigkeit

  • Naturverbundenheit

  • Selbstverbundenheit

  • usw.

Viele dieser Begabungen werden eher am Rande wahrgenommen. Da sie als solche im alltäglichen Miteinander kaum benannt und wertgeschätzt werden, rücken sie ohne eine bewusste Auseinandersetzung mit dem Thema kaum ins Bewusstsein.

 Das Potential von Hindernissen

 

Das Potential von Hindernissen

Im Leben eines jeden Menschen gab es Erlebnisse und gibt es Umstände, die den Zugang zu seinen Potentialen erschweren oder blockieren. Mehr darüber wirst du in meinem zweiten Blogbeitrag zu diesem Thema erfahren.

Doch jede Erfahrung, insbesondere die herausfordernden und unbequemen, beinhaltet ein großes Potential für dich und deinen Weg. Ja, es gibt Erlebnisse, die uns stark beeinflussen. Und wenn wir lernen damit umzugehen und bereit sind, eine neue Perspektive darauf zu entwickeln, werden diese Ereignisse uns wesentlich dabei unterstützen, unser Potential zu erkennen und zu entfalten.

Begibst du dich auf diesen Weg und öffnest dich für ganzheitliche Heilung und die Neubewertung deiner Hindernisse, transformierst du deine Erfahrungen. Dann wirst du dadurch beschenkt, was dir bisher als Hürde erscheint.

Körperliches, emotionales oder seelisches Leid zu erfahren, kann sich beschissen anfühlen. Bitte verstehe meine Worte nicht als Hinweis dazu, dein Leid einfach schön zu reden!

Meine Erfahrung ist, dass durch achtsame einfühlsame Arbeit auch tiefe Wunden heilen können. Und dann geschieht das Wunder, dass Neues und Fruchtbares daraus entsteht.

 

Vom Abfall zum Kompost zum blühenden Garten

Hindernisse – in welcher Form auch immer – können zu einer Art Kompost und fruchtbarem Dünger werden. Tote pflanzliche Abfälle haben zunächst keinerlei Schönheit und scheinen wertlos. Wird ihnen nur ein wenig Beachtung geschenkt, indem man sie beispielsweise auf einem Haufen sammelt, kann daraus fruchtbare Komposterde werden. Diese wiederum ist ein großartiger Dünger für den Garten und hilft, das was bereits an Potentialen vorhanden ist zum Erblühen zu bringen.

Gönn’ dir die Zeit und liebevolle Aufmerksamkeit, die du brauchst, um den Weg zu deinen Potentialen Schritt für Schritt zu befreien. Alles was du für möglich hältst, kann seinen Weg in dein Leben finden. Nur manchmal wählt das Leben einen anderen Weg, als wir es uns vorstellen.

 

Alles Liebe von Dora

 

PS: Das Thema Potentialentfaltung hat sich mir besonders umfassend eröffnet. Daher habe ich es aufgeteilt in zwei Blogbeiträge. Im zweiten Teil werde ich auf Wege eingehen, wie die eigenen Begabungen entfaltet und genutzt bzw. integriert werden können. Ich veröffentliche den zweiten Teil, sobald er fertig ist.